Pensionspferdehaltung & Kutschfahrten
Meisterbetrieb
Wir sind ein Ausbildungsbetrieb
Der Pferdewirt
Wer sich für eine Ausbildung zum Pferdewirt interessiert, braucht für einen erfolgreichen Abschluss mehr als Pferdeliebe und Freude am Reiten.
Du möchtest dein Hobby zum Beruf machen?
In unserem Betrieb bilden wir Pferdewirte mit der Fachrichtung Haltung und Service aus. Die Fachrichtung umschreibt recht passend die Aufgabengebiete bei uns. In einem Pesnionspferdebetrieb geht es um genau diese beiden Schwerpunkte, nämlich die professionelle Haltung des Pferdes auf der einen und den unumgänglichen Kundenkontakt auf der anderen Seite. Eine fundierte reiterliche Grundausbildung solltest Du mitbringen. Auch wenn das Reiten kein Schwerpunkt dieses Berufszweiges ist, geht in Schleswig-Holstein kein Pferdewirt durch die Prüfung ohne gute reiterliche Fähigkeiten nachweisen zu müssen. Dafür bekommt der Auszubildende ein Pferd zur Verfügung, das regelmäßig gearbeitet werden soll. Das schließt natürlich auch Hilfestellung und Reitunterricht ein.
Zur täglichen Arbeit gehört bei uns weniger das Misten von Boxen als das Sauberhalten der großen Paddockbereiche. Denn wir sind ein Bewegungsstall mit Transponderfütterung. Das verlangt ein besonderes Fachwissen über Pferdehaltung, Fütterung und Management.
Den Auszubildenden erwartet ein persönlich gebliebener Betrieb mit einer angenehmen Stallgemeinschaft. Unterkunft und Verpflegung werden gestellt. Es ist grundsätzlich möglich ein eigenes Pferd mitzubringen. Die betrieblichen Ausbildungsinhalte schließen bei uns Futterherstellung und Weidepflege mit ein. Ferienbetrieb gibt es bei uns nicht und auch die Erteilung von Reitunterricht spielt eine eher untergeordnete Rolle. Ein weiteres Standbein in unserem Betrieb neben der Pesnionspferdehaltung sind die Kutsch- und Planwagenfahrten mit unseren Schleswiger Kaltblütern. Wir freuen uns daher, wenn im Bereich des Fahrens Interesse und Offenheit besteht.
Wir erwarten von einem angehenden Pferdewirt in jedem Fall körperliche Belastbarkeit und zunehmende Selbständigkeit. Desweiteren sollte es der Auszubildenden nicht schwer fallen mit unregelmäßigen Arbeitszeiten und Einsätzen an Wochenend- und Feiertagen zurechtzukommen. Ein angemessener Ausgleich findet natürlich dennoch statt. Wir freuen uns über volljährige Bewerber mit Führerschein. Ein ausgeglichenes Wesen und körperliche Fitness sind aber deutlich wichtiger.
Ein neuer Ausbildungsplatz ist geplant zum August 2020.